Sprunglinks

Bürgerservice

Wo?

Geben Sie Ihren Wohnort ein oder den Ort, in dem Sie Kontakt mit der Verwaltung aufnehmen möchten oder nutzen Sie die Standortermittlung.

Was?
play_arrow
Geben Sie hier Wörter ein, die beschreiben, was Sie suchen (z.B. Baum fällen) oder eine Lebenssituation (z.B. Hausbau, Heirat).
Quelle: BUS Sachsen-Anhalt (Linie6PLus)

Errichtung und Betrieb von Anlagen beantragen

Beschreibung

Wollen Sie eine Anlage errichten und betreiben, welche auf Grund ihrer Beschaffenheit oder ihres Betriebs in besonderem Maße geeignet ist, schädliche Umwelteinwirkungen hervorzurufen oder in anderer Weise die Allgemeinheit oder die Nachbarschaft zu gefährden, erheblich zu benachteiligen oder erheblich zu belästigen, benötigen Sie eine Genehmigung von der zuständigen Behörde. Dazu gehören auch ortsfeste Abfallentsorgungsanlagen zur Lagerung oder Behandlung von Abfällen.

Spezielle Hinweise für - kreisfreie Stadt Halle (Saale), Stadt

Nach § 4 Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG) bedarf die Errichtung und der Betrieb und nach § 16 BImSchG die wesentliche Änderung von Anlagen, die aufgrund ihrer Beschaffenheit oder ihres Betriebes in besonderem Maße schädliche Umwelteinwirkungen hervorrufen, einer immissionsschutzrechtlichen Genehmigung. 

Das Genehmigungsverfahren setzt einen schriftlichen Antrag voraus, dem die zur Prüfung der Genehmigungsvoraussetzungen erforderlichen Zeichnungen, Erläuterungen und sonstigen Unterlagen beizufügen sind. Ist der Antrag vollständig, ist dieser ggfs. mit den Unterlagen öffentlich bekannt zu machen und danach einen Monat lang auszulegen. In vereinfachten Genehmigungsverfahren oder wenn von der Öffentlichkeitsbeteiligung abgesehen wird, erfolgt keine öffentliche Auslegung und findet kein Erörterungstermin statt. Spätestens gleichzeitig mit der öffentlichen Bekanntmachung des Vorhabens fordert die Genehmigungsbehörde die zu beteiligenden Behörden gleichzeitig auf, ihre Stellungnahme zu den Genehmigungsvoraussetzungen innerhalb eines Monats abzugeben. Gibt es Einwendungen, werden diese mit Ihnen und denjenigen, die die Einwendungen erhoben haben, in einem öffentlichen Termin erörtert. Hat die Genehmigungsbehörde alle Umstände ermittelt, die für die Erteilung einer Genehmigung von Bedeutung sind, so ist über den Antrag zu entscheiden. Der Genehmigungsbescheid ist schriftlich zu begründen und wird Ihnen und den Personen, die Einwendungen erhoben haben, zugestellt. Die Zustellung des Genehmigungsbescheides an Einwender kann durch öffentliche Bekanntmachung ersetzt werden.

Die Zuständigkeit liegt bei den Umweltämtern der Landkreise und kreisfreien Städte oder beim Landesverwaltungsamt.

Spezielle Hinweise für kreisfreie Stadt Halle (Saale), Stadt

Erforderliche Unterlagen nach DIN 28004 Teil 4, Blatt 1-4

Spezielle Hinweise für kreisfreie Stadt Halle (Saale), Stadt

360,00 EUR bis 5.100,00 EUR

Der Betreiber hat vor Errichtung und Betrieb der Anlage diese von der zuständigen Behörde genehmigen zu lassen.

Spezielle Hinweise für kreisfreie Stadt Halle (Saale), Stadt

innerhalb von 3 Monaten bei vollständigen Unterlagen

  • Schriftform erforderlich: ja
  • Persönliches Erscheinen nötig: ggfs. ja
Spezielle Hinweise für kreisfreie Stadt Halle (Saale), Stadt

Immissionschutzanlagen - Abfallart und vorgesehene Entsorgung des Abfalls - Formular 7.1 zum Genehmigungsantrag nach BImSchG - Blatt 1-2 (19 KB)

Immissionschutzanlagen - Angaben zum Anwendungsbereich der Störfall-Verordnung (12. BImSchV) - Formular 5.1 zum Genehmigungsantrag nach BImSchG (17 KB)

Immissionschutzanlagen - Emissionsquellen, Geräusche - Formular 4.2 zum Genehmigungsantrag nach BImSchG 20 KB)

Immissionschutzanlagen - Sicherstellung der Maßnahmen nach § 5 Abs. 3 BImSchG nach einer Betriebseinstellung bei Abfallentsorgungsanlagen - Formular 14.1 zum Genehmigungsantrag nach BImSchG (12 KB)

Immissionschutzanlagen - Sicherstellung der Maßnahmen nach § 71 Abs. 3 BauO LSA nach der Betriebseinstellung bei Windkraftanlagen - Formular 14.2 zum Genehmigungsantrag nach BImSchG (9 KB)

Immissionsschhutzanlagen - Vorbescheid nach § 9 BImSchG - Formular 1d zum Genehmigungsantrag nach BImSchG (17 KB)

Immissionsschutanlagen - Gefahrstoffe nach § 3 Abs. 1 GefStoffV / Biologische Arbeitsstoffe nach § 2 Abs. 1 BioStoffV - Kennzeichnung / Einstufung - Formular 3.5 zum Genehmigungsantrag nach BImSchG (13

Immissionsschutzanlagen - Abgas-/ Abluft-Reinigung - Formular 4.1c zum Genehmigungsantrag nach BImSchG (11 KB)

Immissionsschutzanlagen - Angaben zu Betriebsbereichen / Stoffen nach Störfall-Verordnung (12. BImSchV) - Formular 5.2a zum Genehmigungsantrag nach BImSchG (25 KB)

Immissionsschutzanlagen - Angaben zu Betriebsbereichen / Stoffen nach Störfall-Verordnung (12. BImSchV) Berechnung gemäß Anhang I Nr. 5 - Formular 5.2b zum Genehmigungsantrag nachBImSchG (55 KB)

Immissionsschutzanlagen - Angaben zum Arbeitsschutz - Formular 9 zum Genehmigungsantrag nach BImSchG - Blatt 1-4 (34 KB)

Immissionsschutzanlagen - Anlagen zum Abfüllen/Umschlagen von wassergefährdenden flüssigen Stoffen -Genehmigungsantrag nach BImSchG – Formular 6.1c (1,09 MB)

Immissionsschutzanlagen - Anlagen zum Herstellen / Behandeln / Verwenden wassergefährdender Stoffe - Formular 6.1d zum Genehmigungsantrag nach BImSchG (23 KB)

Immissionsschutzanlagen - Anlagenteile / Nebeneinrichtungen - Formular 2.1 zum Genehmigungsantrag nach BImSchG (11 KB)

Immissionsschutzanlagen - Antrag auf Genehmigung nach dem Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG) - Formular 1 zum Genehmigungsantrag nach BImSchG - Blatt 1 / 3 (32 KB)

Immissionsschutzanlagen - Antrag auf Zulassung des vorzeitigen Beginns nach § 8a BImSchG -Genehmigungsantrag nach BImSchG – Formular 1c (35 KB)

Immissionsschutzanlagen - Ausrüstungsdaten - Formular 2.3 zum Genehmigungsantrag nach BImSchG (20 KB)

Immissionsschutzanlagen - Betriebseinheiten - Formular 2.2 zum Genehmigungsantrag nach BImSchG (11KB)

Immissionsschutzanlagen - Brandschutzmaßnahmen - Formular 10 zum Genehmigungsantrag nach BImSchG (23 KB)

Immissionsschutzanlagen - Emission -Formular 4.1b zum Genehmigungsantrag nach BImSchG (11KB)

Immissionsschutzanlagen - Emissionsquellen - Formular 4.1a zum Genehmigungsantrag nach BImSchG (19 KB)

Immissionsschutzanlagen - Feststellung der Verpflichtung zur Durchführung einer UVP (Antrag gemäß § 3a Abs. 1 UVPG) - Formular 13 zum Genehmigungsantrag nach BImSchG (16 KB)

Immissionsschutzanlagen - Gehandhabte Stoffe - Formular 3.1a zum Genehmigungsantrag nach BImSchG (13 KB)

Immissionsschutzanlagen - Lageranlagen für wassergefährdende feste Stoffe / feste Abfälle - Formular 6.1a zum Genehmigungsantrag nach BImSchG (14 KB)

Immissionsschutzanlagen - Lageranlagen wassergefährdender flüssiger Stoffe / flüssiger Abfälle - Formular 6.1b zum Genehmigungsantrag nach BImSchG (19 KB)

Immissionsschutzanlagen - Löschwasser-Rückhalteeinrichtungen - Formular 6.2 zum Genehmigungsantrag nach BImSchG (21 KB)

Immissionsschutzanlagen - Physikalische Stoffdaten - Formular 3.3 zum Genehmigungsantrag nach BImSchG (12 KB)

Immissionsschutzanlagen - Rohrleitungsanlagen zum Transport wassergefährdender flüssiger Stoffe - Formular 6.1e zum Genehmigungsantrag nach BImSchG (16 KB)

Immissionsschutzanlagen - Sicherheitstechnische Stoffdaten - Formular 3.4 zum Genehmigungsantrag nach BImSchG (16 KB)

Immissionsschutzanlagen - Stoffidentifikation - Formular 3.2 zum Genehmigungsantrag nach BImSchG (13 KB)

Immissionsschutzanlagen - Stoffliste, Lageranlagen - Formular 3.1b zum Genehmigungsantrag nach BImSchG (21 KB)

Immissionsschutzanlagen - Teilgenehmigung nach § 8 BImSchG - Formular 1b zum Genehmigungsantrag nach BImSchG (17 KB)

Immissionsschutzanlagen - Verzeichnis der Antragsunterlagen - Formular 0 zum Genehmigungsantrag nach BImSchG - Blatt 1 / 5 (48 KB)

Immissionsschutzanlagen - Wesentliche Änderung nach § 16 BImSchG -Genehmigungsantrag nach BImSchG – Formular 1a (51 KB)

Immissionsschutzanlagen - Wirtschaftsdünger - Flächennachweis - Genehmigungsantrag nach BImSchG – Formular 7.2 (447 KB)

Immissionsschutztanlagen - Abwasser - Anfall / Behandlung / Ableitung - Formular 8 zum Genehmigungsantrag nach BImSchG (22 KB)

Spezielle Hinweise für kreisfreie Stadt Halle (Saale), Stadt

Anträge in neunfacher Ausfertigung

Zuständige Stelle
Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt - Immissionsschutz, Gentechnik, Umweltverträglichkeitsprüfung
Postfach 200256
06003 Halle (Saale), Stadt
Dessauer Straße 70
06118 Halle (Saale), Stadt
0345 514-2500
0345 514-2512

Auf Grund der Lage im Zusammenhang mit der Corona-​Pandemie finden im Landesverwaltungsamt in allen seinen Dienstgebäuden in Halle (Saale), Magdeburg und Dessau-​Roßlau keine Sprechstunden oder spontane Beratungsgespräche statt.

Dabei wird die Arbeit der Behörde selbstverständlich nicht eingestellt, aber es wird gebeten, von persönlichen Besuchen Abstand zu nehmen, um die Verbreitung des Coronavirus auf diesem Wege einzuschränken. Nach wie vor steht das Landesverwaltungsamt allen Kunden mit Rat und Tat zur Verfügung. Anliegen können in den einzelnen Referaten per E-​Mail oder telefonisch geklärt werden.

Mitarbeiter*innen

Weitere Stellen
Team Untere Immissionsschutz-/Abfallbehörde
Neustädter Passage 18
06122 Halle (Saale), Stadt
+49 345 2214673
+49 345 2214657
+49 345 2214667